Wir suchen zur Verstärkung unserer Mannschaften Spieler. Wenn du Interesse hast komme einfach Montags ab 18:00 Uhr in der Sporthalle der GS Rothensee (Windmühlenstr. 30, MD-Rothensee) vorbei .
   
  SG Stahl Magdeburg-Nord
  News
 

die nächsten Spiele
Liga     18.03.2019   1. Herren vs. HSV Medizin MD IV      
(Stadtliga MD)
19:00 Uhr
Liga     18.03.2019 KSC Blau-Weiß 90 MD      
(1. Stadtklasse MD)
vs.   2. Herren 19:00 Uhr
Liga     21.03.2019   3. Herren vs. TuS Neustadt MD III       
(3. Stadtklasse MD)
19:30 Uhr
die letzten Ergebnisse
Liga     15.03.2019 TTC "Börde"MD VIII      
(Stadtliga MD)
vs.   1. Herren 6 - 9
Liga     15.03.2019 TuS Neustadt MD      
(1. Stadtklasse MD)
vs.   2. Herren 6 - 9
Liga     14.03.2019   3. Herren vs. FSV 1895 MD III       
(3. Stadtklasse MD)
3 - 12

11.03.2019 : 2. Herren verliert gegen den Tabellenzweiten

Heute empfing unsere zweite Mannschaft den Tabellenzweiten und Stadtligabsteiger SG Aufbau Elbe. Nach den Doppeln lag man zunächst mit 1-2 hinten, da nur Neumann/Weise ihr Doppel gewinnen konnen. Auch die erste Einzelrunde lief nicht optimal, nur Berger und Neumann konnten jubeln, somit stand es zur Pause 3-6. In der zweiten Einzelrunde startete dann die Aufhohljagd. mit 4-2 Siegen konnte der Anschluss wieder hergestellt werden und vor dem Endscheiungsdoppel auf 7-8 verkürzt werden. Das Doppel entwickelte sich dann zu einem Krimi. Nachdem die ersten beiden Sätze verlorenen gingen, gelangen Koch/Neumann der 2-2Satzausgleich. Im Endscheidungssatz konnte man mehrere Matchbälle nicht nutzen und musste sich am Ende mit 11-13geschlagen geben. Somit verlor man das Spiel knapp mit 7-9. Man spielte mit folgender Aufstellung : Koch (0), Oethe (1,0), Weise (1,5), Berger (2,0), Neumann (2,5), Jentzsch (Ers 0) und A.Schuchardt (Ers 0).

10.03.2019 : 1.Herren wird Bezirkspokalsieger 2018/2019

In Stendal fand heute die diesjährige Bezirkspokalendrunde des Bezirks Magdeburg statt. Startberechtigt sind alle 4 Kreispokalsieger. Als Sieger des Stadtpokals Magdeburg startete erstmalig auch unserer Verein. Neben unserer 1. Mannschaft starteten in der Klasse C auch der TTC Wolmirstedt IV (Bördekreis) und der SV Rot-Weiß Werben (Landkreis Stendal). Der Vertreter des Altmarkkreises verzichtete auf sein Startrecht. Der Sieger wurde im Modus jeder gegen jeden ermittelt. In der Besetzung Schmidt, Schönfeld und Symanzik konnte durch zwei souveräne 4-0 Siege der Bezirkspokal gewonnen werden.



Dadurch qualifizierte man sich für die Landespokalendrunde Anfang Mai.


07.03.2019 : 3.Herren mit knappen Auswärtssieg

Unsere 3. Mannschaft reiste heute zur zweiten Vertretung der ESV Lokomotive Magdeburg und konnte einen knappen Auswärtssieg feiern. In den Doppeln musste man zunächst einen 1-2 Rückstand hinnehmen, da nur Neumann/Klimas gewinnen konnten. In der ersten Einzelrunde konnte dieser Rückstand in eine knappe 5-4 Führung gedreht werden, da 4 der 6 Einzel gewonnen werden konnten. In der zweiten Runde konnte diese Führung gehalten werden. Somit ging man mit einer 8-7 Führung in das Endscheidungsdoppel. Dieses konnten Neumann/Klimas siegreich gestalten und somit den knappen Auswärtssieg sicher stellen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Neumann (3,0), Rummel (0), D.Schuchardt (1,0), Klimas (3,0), Obst (1,0) und A.Schuchardt (1,0).


05.03.2019 : 1.Herren verliert Verfolgerduell

Im Nachholspiel reiste unsere 1.Mannschaft zur fünften Vertretung des SV Eintr. MD-Diesdorf. Nach den Doppeln lag man zunächst mit 1-2 hinten, da nur Schönian/Berger ihr Doppel siegreich gestalten konnten. In der ersten Einzelrunde konnte durch 4 gewonnen bei nur 2 verlorenen Einzeln der Rückstand in eine knappe 5-4 Führung gedreht werden. In der zweiten Einzelrunde konnten nur Schmidt und Lieske gewinnen, somit ging man mit einem 7-8 Rückstand in das Endscheidungsdoppel. Dort verpassten Schmidt/Schönfeld durch eine 1-3 Niederlage den Mannschaftspunkt. Somit musste man sich im Verfolgerduell knapp mit 7-9 geschlagen geben. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,0), Schönfeld (0), Symanzik (0), Schönian (1,5), Lieske (2,0) und Berger (Ers 1,5).

04.03.2019 : 1.Herren mit Heimsieg

Heute empfing unsere 1.Mannschaft im Heimspiel die vierte Vertretung des VfB MD-Ottersleben. In Bestbesetzung antretend geriet man in den Doppeln zunächst mit 1-2 in Rückstand. Die erste Einzelrunde verlief tadelos. Alle sechs Einzel konnten siegreich gestaltet werden. Somit ging man mit einer 7-2 Führung in den zweiten Durchgang. Dort konnten Schmidt und Schönfeld durch Ihre Siege den Manschaftssieg sicherstellen. In den übrigen Einzeln konten die Gäste nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand dennoch ein 9-6 Heimerfolg zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,5), Schönfeld (2,5), Symanzik (1,0), Schönian (1,0), Lieske (1,0) und Farr (1,0).

28.02.2019 : 3.Herren mit sicheren Heimsieg

In der 3. Stadtklasse hatte heute unsere 3. Mannschaft die dritte Vertretung der SG Aufbau Elbe. Nach den Doppeln lag man bereits mit 2-1 in Front. In der ersten Einzelrunde musste sich nur D. Schuchardt dem Spitzenspieler der Gäste knapp mit 2-3 geschlagen geben. Alle anderen konnten ihre Einzel siegreich gestalten. Mit einer 7-2 Führung ging man in den zweiten Durchgang. Hier konnten dann alle Einzel siegreich gestaltet werden, wobei 4 Einzel nur knapp mit 3-2 gewonnen werden konnten. Am Ende stand ein ungefährdeter 13-2 Heinsieg zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Rummel (2,5), D. Schuchard (1,5), Klimas (2,5), Jentzsch (2,0), Obst (2,0) und A.Schuchardt (2,5).

25.02.2019 : 2.Herren erkämpft Unendschieden

Am 16. Spieltag empfing unsere 2. Mannschaft die erste Vertretung der ESV Lokomotive Magdeburg. Man musste auf Baumgart verzichten, welcher von Neumann würdig vertreten wurde. In den Eingangsdoppeln konnten nur Oethe/Neumann gewinnen. Somit ging man mit einem 1-2 Rückstand in die erste Einzelrunde. Hier verlief der Start zunächst verhalten. In den ersten 4 Einzeln konnte nur Oethe gewinnen. Dadurch lag man zwischenzeitlich mit 2-5 hinten. Im unteren Paarkreuz konnten dann Berger und Neumann auf 4-5 verkürzen. In der zweiten Einzelrunde konnte dann eine 8-7 Führung erspielt werden, da nur Koch und Henkel in ihren Einzeln dem Gegner gratulieren mussten. Im Endscheidungsdoppel hatten dann Koch und Berger die Chance auf den Mannschaftssieg. Nach gewonnenen ersten Satz musste man dann noch dem Gegner gratulieren. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 8-8 Unendschieden zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Koch (0), Oethe (2,5), Weise (1,0), Henkel (0), Berger (2,0) und Neumann (Ers 2,5).

21.02.2019 : 1.Herren wird Stadtpokalsieger 2018/2019

Am 21.02.2019 fand das Stadtpokalfinale der Herren C statt. Im Modus Final Four fanden an diesem Tag beim Gastgeber Post SV die Halfinals und Finalspiele stand. Unter den 4 Teilnehmer war auch unsere 1. Herren vertreten. Man trat in Bestbestzung (Schmidt, Schönfeld und Symanzik, an und war nach den Ergebnissen der Punktspielrunden leicht fafouristert angetreten.

Nach der Auslosung fanden unnächst die Halbfinalspiele statt. Man spielte gegen die WSG Reform. In der ersten Einzelrunde konnte eine 2-1 Führung erstpielt werden, da sich nur Symanzik dem Kapitän der Reformer nach 2-0 Führung noch mit 2-3 geschlagen geben musste. Nach der glatten Doppelniederlage ging es mit einem 2-2 in die zweite Einzelrunde. Hier sichterten dann Schmidt und Symanzik den 4-2 Endstand und den damit verbundenen Einzug in das Finale.



v.l.n.r. : Stefan Symanzik, Gordon Schmidt, Christan Schönfeld

Im Finale spielte man dann gegen den Gastgeber Post SV, welcher sich überraschend deutlich im Halbfinale glatt mit 4-0 gegen die SV Arminia durchsetzte. In der ersten Einzelrunde musste man zunächst einen 1-2 Rückstand hinnehmen, da nur Schmidt sein Einzel gewinnen konnte. Das Doppel Schmidt/Schönfeld sorgte dann für den 2-2 Ausgleich. Im Spitzeneinzel der zweiten Einzelrunde verlor Schmidt knapp mit 2-3. Somit lag man zwischenzeitlich mit 2-3 hinten. Schönfeld und Symanzik konnten aber mit ihren Siegen den 4-3 Sieg und den damit verbundenen erstmaligen Titelgewinn im Stadtpokal einfahren. Somit qualifizierte man sich auch für die Bezirkspokalendrunde im Anfang März. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (3,5), Schönfeld (2,5) und Symanzik (2,0).


07.02.2019 : 3. Herren gewinnt beim Staffelzweiten

Am 12. Spieltag reiste unsere 3.Mannschaft zur vierten Vertretung des SV Aufbau/Empor Ost. Man musste auf das obere Paarkreuz (Neumann / Kubbutat) verzichten. In den Doppel konnte eine 2-1 Führung erspielt werden, da nur Schuchardt/Schuchardt knapp mit 2-3 verloren. In der ersten Einzelrunde geriet man dann ins Hintertreffen. Da nur A.Schuchardt und Klimas gewinnen konnten lag man zur Halbzweit zwischenzeitlich mit 4-5 hinten. In der zweiten Einzelrunde konnte man das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Nr D.Schuchardt musste sich geschlagen geben. Da die anderen Einzel erfolgreich gestaltet werden konnten, stand der 9-6 Auswärtserfolg fest. Somit bleibt man in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Rummel (1,5), D.Schuchardt (0), Klimas (2,5), Jentzsch (1,5), A.Schuchardt (2,0) und Obst (1,5).

06.02.2019 : 2. Herren verliert Verfolgerduell

In der 1. Stadtklasse reiste unsere 2.Mannschaft zur 6.Vertretung des SV Eintracht MD-Diesdorf. Mit einem Sieg wollte man sich oben festsetzen und die minimalen Chancen im Aufstiegskampf waren. Man musste kurzfristig auf Berger verzichten, welcher von Klimas vertreten wurde. Der Start in den Doppeln misslang völlig, den alle 3 Doppel mussten abgegeben werden. Auch in der ersten Einzelrunde lief nicht viel zusammen, nur Oethe konnte sein Einzel gewinnen. Alle anderen Einzel mussten abgegebn werden, wobei Henkel sich nach 2-0 Führung noch knapp mit 2-3 geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde konnte Oethe erneut den Tisch siegreich verlassen. Da aber Koch und Baumgart an den Nachbartischen ihre Einzel abgaben, stand die Niederlage bereits fest. Weise, Henkel und Klimas betrieben dann nur noch Ergebniskosmetik. Am Ende stand aber eine 5-10 Niederlage zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Koch (0), Oethe (2,0), Baumgart (0), Weise (1,0), Henkel (1,0) und Klimas (Ers 1,0). 

04.02.2019 : 1. Herren siegt im Spitzenspiel

In der Stadtliga empfing unsere 1. Mannschaft den SV Arminia 53 MD. Man musste auf Farr verzichten, welcher von Weise vertreten wurde. Nach den Doppeln ging man mit 2-1 in Führung, nur Symanzik/Lieske mussten sich dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde konnte diese Führung in eine 7-2 Halbzeitführung ausbauen. Nur Schönfeld musste sich dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Alle anderen Einzel konnten gewonnen werden, wobei Schmidt, Lieske und Weise sich erst in 5 Sätzen durchsetzten konnten. In der zweiten Einzelrunde mussten sich dann nur noch Symanzik und Lieske den Gästen beugen. Am Ende stand ein sicherer 11-4 Heimsieg zu Buch. Durch diesen Sieg festigte man den driiten Platz und kann sich Hoffungen auf den Staffelsieg machen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,5), Schönfeld (1,5), Symanzik (1,0), Schönian (2,5), Lieske (1,0) und Weise (Ers 2,5). 

01.02. 2019 : 1. Herren mit dem Saisonsieg

Am 14. Spieltag reiste unsere 1. Mannschaft in der Stadtliga zur WSG MD-Reform. Man msste diesmal mit Schmidt, Schönian und Farr auf die halbe Mannschaft verzichten, welche von Koch, Oethe und Berger aus der Zweiten vertreten wurden. In den Doppeln konnte eine 2-1 Führung erspielt werden. Fast wäre es eine 3-0 Führung gewesen, leider verpassten es Schönfeld/Oethe nach 2-0 Satzführung und Matchball im 5 Satz, das Spitzendoppel des Gastgebers niederzuriengen. Sie musste sich schließlich noch mit 2-3 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde wurde diese Führung auf eine 6-3 Halbzeitführung ausgebaut werde, da nur Symanzik und Koch sich geschlagen geben mussten. Zum Auftakt der zweiten Runde konnte sich Schönfeld nach 0-2 Rückstand im Spitzeneinzel noch mit 3-2 durchsetzten. Nachdem der Gastgeber durch 2 Einzelsiege gegen Symanzik und Lieske verküren konnte, musste man noch ein wenig und den Auswärtssieg zittern. Koch (mit einem knappen 3-2 Sieg) sowie Oethe und Berger mit zwei sichern 3-0 Siegen konnten den 10-5 Auswärtssieg eintüten. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schönfeld (2,5), Symanzik (0,5), Lieske (1,5), Koch (Ers 1,5), Oethe (Ers 2,0) und Berger (Ers 2,5). 

28.01.2019 : 2. Herren mit souveränen Heimsieg

Am 14. Spieltag empfing unsere 2. Mannschaft die erste Vertretung des SV MD-Olvenstedt. Beide Mannschaften spielten in Bestbesetzung. Bereits in den Doppeln legte unsere Mannschaft den Grundstein für den sicheren Heimsieg. Alle drei Doppel wurden siegreich gestaltet, wobei Oethe/Baugmgart über die volle Distantz gehen mussten. In der ersten Einzelrunde wurde diese Führung kontunierlich ausgebaut. Nur Weise musste dem Gegner gratulieren und sorgte somit für die einzigen Gastgeschenke am heutigem Tage. Alle anderen Einzel konnten siegreich gestaltet werden, wobei Oethe, Baumgart und Henkel nach harten Kampf erst in fünf Sätzen erfolgreich waren. Somit stand es zur Pause 8-1. In der zweiten Einzelrunde konnten konnten alle Einzel gewonnen werden, nur Oethe musste erneut über 5 Sätze gehen. Er konnte sein Einzel aber noch nach einem 0-2 Satzrückstand drehen und einen knappen 3-2 Sieg feiern. Somit stand am Ende ein sicherer 13-2 Heimsieg zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Koch (2,5), Oethe (2,5), Baumgart (2,5), Weise (1,5), Henkel (2,5) und Berger (2,5).

23.01.2019 : 2. Herren und 3. Herren bleiben ungeschlagen

Unsere zweite und dritten Mannschaften hatten zeitgleich zwei schwere Auswärtsspiele zu bestreiten.

Unsere zweite Mannschaft reiste zum derzeit noch ungeschlagenen Spitzenreiter TTC Handwerk MD III. Man musste kurzfristig auf Kapitän Henkel verzichten, welcher heute von Rummel vertreten wurde. Da bei Handwerk das obere Paarkreuz ausfiel, rechnete man sich Chancen aus. Nach den Doppeln lag man aber erstmal 1-2 hinten, da nur Koch/Henkel gewinnen konnten. Als dann Koch, Oethe und Weise ihre Spiele jeweils knapp mit 2-3 verloren, lag man zwischenzeitlich mit 1-5 hinten. Da die folgenden 3 Einzel durch Baumgart, Berger und Rummel gewonnen weden konnten, kam man auf 4-5 heran. In der zweiten Einzelrunde konnte Oethe, Weise und das heute überrargende untere Paarkreuz mit Berger und Rummel konnten den Spielstand in eine 8-7 Führung drehen. Koch und Berger sorgten dann mit einem sicheren 3-0 Sieg im Endscheidungsdoppel für den 9-7 Endstand. Man spielte mit folgender Aufstellung : Koch (1,0), Oethe (1,0), Baumgart (1,0), Weise (1,0), Berger (3,0) und Rummel (Ers 1,0).


Koch/Berger sorgten für den knappen Auswärtssieg beim Spitzenreiter durch Sieg im Endscheidungsdoppel

Auch die dritte Mannschaft musste reisen. Sie spielten beim Staffeldritten SV Eintr. MD-Diesdorf VII. Da nur Neumann/Klimas ihr Doppel gewinnen konnten, lag man vor der ersten Einzelrunde zunächst 1-2 hinten. Die erste Einzelrunde endete 3-3 unendschieden. Während Neumann, Klimas und A.Schuchardt ihre Einzel gewinnen konnten, mussten D.Schuchardt, Jetnzsch und Obst ihren Gegner gratulieren. Da auch die zweite Einzelrunde 3-3 ausging (Siege durch Neumann, Klimas und Jentzsch) lag man vor dem Endscheidungsdoppel mit 7-8 hinten. Die am heutigen Tag ungeschlagenden Neumann/Klimas sorgten dann mit einem 3-1 Sieg doch noch für den 8-8 Ausgleich. Somit blieb auch die dritte Mannschaft, wie auch unsere Erste und Zweite, in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Neumann (3,0), D.Schuchardt (0), Klimas (3,0), Jentzsch (1,0), A.Schuchardt (1,0) und Obst (0).   
 

21.01.2019 : 1. Herren feiert Heimsieg

Nach der erfolgreichen Qualifikation für das Final-Four im Stadtpokal stand für unsere 1. Mannschaft wieder der Ligaalltag auf den Programm. Man empfing im ersten Heimspiel des Jahres die 3. Vertretung des FSV 1895 MD. In den Doppen konnte eine 2-1 Führung erspielt werden, da sich nur Symanzik/Lieske dem Spitzendoppel der Gäste beugen mussten. In der ersten Einzelrunde konnte diese Führung souverän ausgebaut werden. Mit 5-1 Einzelsiegen (nur Schönian verlor knapp mit 2-3) stand es zur Pause 7-2. Auch in der zweiten Einzelrunde ließ man nicht viel anbrennen. Nur Schönfeld und Schönian mussten sich knapp mit 2-3 geschlagen geben. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,5), Schönfeld (1,5), Symanzim (2,0), Schönian (0,5), Lieske (2,0) und Berger (2,5).

14.01.2019 : 1. Herren erreicht Final Four

Heute stand das Viertelfinale des Stadtpokals an. Im Spiel um den Einzug in das Final Four empfing unsere 1. Mannschaft den Staffelrivalen und Titelverteidiger TTC "Börde" MD. Man schickte für die Mission Schmidt, Schönfeld und Symanzik ins Rennen. Nach der ersten Einzelrunde stand es 1-2. Schmidt konnte sein Einzel siegreich gestalten, Symanzik musste sich dem Gegner geschlagen geben. Schöneld musste nach harten Kampf sich dem Spitzenspieler der Gäste knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Als das anschließende Doppel auch verloren ging, stand es 1-3. Vor der abschließenden Einzelrunde war somit in weite Ferne gerückt. Aber die Drei bewiesen Moral. Schönfeld konnte sein Einzel sicher mit 3-0 gewinnen. Schmidt rang nach 0-2 Satzrückstand den Topspieler der Gäste in fünf Satzen nieder.  Nun stand es 3-3. Symanzik war es vorgehalten durch ein 3-1 Sieg und den 4-3 Gesamtsieg sicherzustellen. Durch diesen Sieg steht man im Halbfinale und kämpft weiter um den ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,0), Schönfeld (1,0) und Symanzik (1,0).

10.01.2019 : Zweite startet mit Sieg, Dritte mit Remis

Heute starteten auch unsere zweite und dritte Mannschaft in die Rückrunde.

Unsere Zweite reiste in der 1. Stadtklasse zum Tabellenzweiten, der zweiten Vertretung des SV Aufbau Empor MD-Ost. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel, wo man allerdings auf drei Stammspieler verzichten musste, trat man diesmal  (und das erst zum zweiten Mal in dieser Saison) in Bestbesetzung an. In den Doppeln erspielte man sich eine knappe 2-1 Führung. Während Koch/Berger und Oethe/Baumgart gewinnen konnten. mussten sich Weise/Henkel knapp mit 2-3 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde konnte die Führung mit 4-2 gewonnen Spielen auf 6-3 ausgebaut werden. Nur Oethe (nach 2-0 Satzführung) und Baumgart mussten sich knapp mit 2-3 geschlagen geben. Auch die zweite Einzelrunde konnte mit 4-2 Siegen, nur Koch und Berger mussten dem Gegner gratulieren, erfolgreich gestaltet werden. Somit stand der 10-5 Auswärtserfolg fest und man feierte erfolgreich Revanche für de Hinspielniederlage. Man spiele mit folgender Aufstellung : Koch (1,5), Oethe (1,5), Baumgart (1,5), Weise (2,0), Henkel (2,0) und Berger (1,5).

Die dritte Mannschaft empfing zeitgleich in der 3. Stadtklasse die zehnte Vertretung des TTC Börde MD. Mit einer knappen 2-1 Führung nach den Doppeln, nur Rummel/Jentzsch musten sich geschlagen geben, ging es in die erste Einzelrunde. Diese gestaltete sich mit 3-3 Siegen ausgeglichen. Im oberen Paarkreuz konnten Neumann und Rummel zwei knappe 3-2 Siege einfahren. Während im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt wurden (Sieg von Klimas, Niederlage von D.Schuchardt) konnten sich im unteren Paarkreuz nach Niederlagen von Jentzsch und Obst die Gäste durchsetzten. Somit ging es mit einer knappen 5-4 Führung in den zweiten Durchgang. Dieser ging mit 2-4 verloren, da nur Neumann und Klimas auch ihr zweites Einzel erfolgreich gestalten konnten. Somit stand es vor dem Endscheidungsdoppel 7-8. Neumann/Klimas konnten diesen mit einem ungefährdeten 3-1 Sieg für sich endscheiden. Somit trennte man sich zum Rückrundenauftakt 8-8. Man spielte mit folgender Aufstellung : Neumann (3,0), Rummel (1,0), D.Schuchardt (0,5), Klimas (3,0), Jentzsch (0), Obst (0) und A.Schuchardt (0,5).

07.01.2019 : Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Zum Rückrundenauftakt empfing unsere erste Mannschaft die Zweite Vertretung des TTC Handwerk. Man musste auf Schönian und Lieske verzichten, welche von Koch und Berger vertreten wurden. Bereits in den Doppeln konnte eine knappe 2-1 Führung erspiel werden. Während Schmidt/Schönian und Koch/Berger gewinnen konnten, mussten Symanzik/Farr dem Gegner zum Sieg gratulieren. Die erste Einzelrunde lief überaus erfolgreich, da nur Farr dem Gegner zum Sieg gratulieren mussten. Somit ging man mit einen 7-2 Führung in den zweiten Durchgang. Auch hier hielt man sich fast ausnahmslos schadlos, nur Koch musste sein Einze abgeben. Somit stand ein sicherer 12-3 Heimsieg zu Buche und man blieb in der Stadtliga an den Spitzenrängen dran. In der kommenden Woche geht es im Stadtpokal weiter, wo der Einzug in das Final-Four gelingen soll. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,5), Schönfeld (2,5), Symanzik (2,0), Farr (1,0), Koch (Ers 1,5) und Berger (Ers 2,5).

05.01.2019 : Neujahrsturnier des TTC Beendorf

In Vorbereitung auf die in der kommenden Woche beginnenden Rückrunde nutzen Maik Koch, Gordon Oethe und Stefan Berger die Gelegenheit und nahmen am Neujahrsturnier des TTC Beendorf teil. In den Einzeln wurde in 4 Gruppen je 6 Spieler gespielt. Aus jeder Gruppe zogen dann die beiden Bestplatzierten in das Viertelfinale ein. Während Koch als Gruppenfünfter (mit 1-4 Siegen), Berger als Gruppendritter (mit 3-2 Siegen) die Vorrunde nicht überstehen konnten, zog Oethe als Gruppenzweiter mit 4-1 Siegen in das Viertelfinale ein. Nach der Gruppenphase im Einzel ging es mit den Doppeln weiter. Hier wurde in einem besonderen Modus gespielt. Es wurde alle Doppelpaarungen (aus insgesamt 4 Turnierklassen) frei zusammengelost. Unsere 3 Starter konnten mit ihren Partner die 1.KO-Runde überstehen und in das Achtelfinale einziehen. Hier war dann aber für alle drei Endstation.
Nach den Doppeln ging es mit den Einzeln weiter. Oethe musste sich leider knapp nach vergebenden Mazchball mit 10-12 im fünften Satz geschlagen geben. Nach ca. 6 Stunden machten sich die Drei dann wieder auf den Heimweg.


29.07.2018 : 12. Stahl-Cup 2018

Am heutigen Sonntag fand die 12. Auflage unseres alljährlichen Turniers für 2er-Mannschaften um den Stahl-Cup statt.
Auch in diesem Jahr war es eine Marathonveranstaltung, welche um 09:30 Uhr began und erst um 22:45 Uhr beendet war.
Das Teilnehmerfeld war erneut bis auf den letzten Platz ausgelastet.
Die angetretenen Teams kamen aus 33 Vereinen und 6 Bundesländern. Das Teilnehmerfeld wurde anhand ihrer Stärke (Gesamt-QTTR) in ein Herren A und ein Herren B-Feld aufgeteilt.
Während im Herren A-Feld der Sieger des Vorjahres (Bochmann / Windirsch) nicht zur Pokalverteidigung antrat, startete im B-Feld der Sieger der vergangenen 2 Jahre den Versuch auf den Titelhattrick.

Herren A

 

Die 14 Teams wurden auf zwei 5er-Gruppen und einer 4er-Gruppe aufgeteilt. Nach vielen spannenden Spielen konnten sich zumeist die favorisierten Teams durchsetzen. Danny Lieske vom gastgebenden Verein konnte sich mit seinem Partner Wiegand (Heyrothsberge) als Gruppendritter für das Viertelfinale qualifizieren. Von den drei gesetzten Teams konnte sich nur der Turnierneuling Fritsche/Krönert aus Sachsen nicht für die KO-Phase qualifizieren.

In den Viertelfinalduellen setzten sich die als stärker eingestuften Teams Voigt/Bromann, Oberheu/Frankenfeld sowie Newe/Timmerberg in ihren Duellen durch. Im Duell um dem letzten Halbfinalplatz konnte sich das Team Lieske/Wiegand mit einen umkämpften 3-1 Sieg gegen die hallesener Paarung Starke/Minners durchsetzten und in die Vorschlussrunde einziehen.

In den Halbfinalduellen kam es dann zu spannenden Auseinandersetzungen. Das erste Halbfinale ging um die volle Distanz. Am Ende hatten Oberheu/Frankenfeld das Glück auf Ihrer Seite und zogen durch 3-2 Sieg gegen Voigt/Bromann in das Endspiel ein. Auch das zweite Halbfinale war umkämpft. Hier hatten dann Lieske/Wiegand das bessere Ende und gewannen mit 3-1.

Die erste Einzelrunde des Endspiels endete 1-1. Das folgende Doppel konnten dann Lieske/Wiegand gewinnen und gingen somit mit 2-1 in Führung. In der zweiten Einzelrunde drehten das topgesetzte Team Oberheu und Frankenfeld durch zwei klar 3-0 Einzelsiege die Partie und konnten sich somit über den erstmaligen Turniersieg freuen.

Bester Einzelspieler war in diesem Jahr Sven Wiegand vom SV Union Heyrothsberge.

Herren B

 

Auch im B-Feld waren 14 Teams am Start. Unter den Teilnehmern waren mit Koch/Neumann sowie Schönfeld/Berger zwei Teams des Gastgebers.

In der Gruppenphase kam es zu keinen Überraschungen, denn alle als stärker eingestuften Teams konnten sich für die KO-Phase qualifizieren.

Von diesen beiden Teams schaffte es nur Koch/Neumann als Gruppendritter in das Viertelfinale.

In den Viertelfinalpaarungen kam es zu einigen engen Partien. Die Titelträger von 2016 und 2017 Müller/Eilers siegten sicher mit 3-0. Auch die Paarung Schröder/Olm gewann relativ sicher mit 3-1. Die andren beiden Duelle um den Halbfinaleinzug gingen über die volle Distanz. Hier hatten dann Koch/Neumann (Stahl Nord) sowie Ulrich/Hofmann (AEO) das bessere Ende und kamen eine Runde weiter.

Im ersten Halbfinale musste sich dann Koch/Neumann klar mit 0-3 dem Titelverteidiger Müller/Eilers geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale kam es dann zu dem vereinsinternen Duell zwischen Schröder/Olm und Ulrich/Hofmann (alle AEO Magdeburg). Hier konnte sich dann die Paarung Schröder/Hofmann mit 3-1 Siegen durchsetzten und in das Finale einziehen.

Im Endspiel hatten Müller/Eilers dann die Chance auf den Titelhattrick. Schröder/Olm verhinderten dies jedoch durch einen relativ klaren 3-1 Gesamterfolg und nahmen somit auch gleichzeitig Revanche für die in der Gruppenphase bezogenen Niederlage.

Somit blieb auch im B-Feld der Siegerpokal in der Stadt Magdeburg.

Bester Einzelspieler war in diesem Jahr Julian Schröder vom SV Aufbau/Empor MD-Ost, der im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen blieb.

Trostrunde
Die Trostrunde wurde als Doppelturnier weitergespielt. Hier spielten die ausgeschiedenen Teams aus dem Herren A und B-Feld gemeinsam um den Titel. Hier konnte sich am Ende Paarung Fritsche/Krönert aus Chemnitz gegen Schönf
eld/Berger vom Gastgeber knapp mit 3-2 durchsetzten und den Pokal mit nach Hause nehmen.Auf den geteilten dritten Plätzen landeten die Paarungen H.Franke/F.Kummerow (Mahlwinkel) und H.Kahler / S.Behrens (Sommersdorf / Altenweddingen).

Platzierungen im Überblick

Herren A - 1. Platz   Herren B - 1. Platz
Markus Frankenfeld
(TTC "Börde" MD)
 /  Dustin Oberheu
(SV Eintracht MD-Diesdorf)
    Julian Schröder
(SV Aufbau/Empor MD-Ost)
 / Stephanie Olm
(SV Aufbau/Empor MD-Ost)
 
Herren A - 2. Platz   Herren B - 2. Platz
Danny Lieske
(SG Stahl MD-Nord)
 / Sven Wiegand
(SV Union Heyrothsberge)
  Bernd Müller
(AT Rodenkrichen)
 /  Dierk Eilers
(TTV Treptow 90 Berlin)
 
Herren A - 3. Platz   Herren B - 3. Platz
Danina Timmerberg
(SG Aufbau Schwerz 1966)
 / Daniel Newe
(SG Aufbau Schwerz 1966)
  Björn Hofmann
(SV Aufbau/Empor MD-Ost)
 / Vincent Ulrich
(SV Aufbau/Empor MD-Ost)
 
Herren A - 3. Platz   Herren B - 3. Platz
Guido Bromann
(SV Union 1861 Schönebeck)
 /  Olaf Voigt
(VfB MD-Ottersleben)
  Maik Koch
(SG Stahl MD-Nord)
 /  Johannes Neumann
(SG Stahl MD-Nord)
 
Trostrunde - 1. Platz
   
Matthias Krönert
(TuS Ebersdorf)
 / Thomas Fritsche
(TuS Ebersdorf)
       
       
             

29.06.2018 : 13. Löwen-Cup der SG Calvörde

Maik Koch und Gordon Oethe starten bei der mittlerweile 13 Auflage des Löwen-Cups in Calvörde. Im Einzel mussten die Beiden mit jeweils 1-2 Siegen als Gruppendritter leider schon die Segel streiche. Im Doppel startete diesmal nur Maik Koch. Er spielte mit Andre Schott (WSG MD-Reform) zzusammen. Beide konnten das Auftakteinzel gewinnen und zogen somit in Doppelviertelfinale ein. Dort spielten sie gegen eine Kombination aus Schwerz. Zunächst lief es super, denn die Beiden konnten sich eine 2-0 Satzfhrung herausspielen. Leider verloren sie dann die Spielkontolle und mussten das Doppel noch mit 2-3 abgeben und verpassten leider den fast schon sicher geglaubten Halbfinaleinzug.


22.06.2018 : 3. Spartakiade des VfB MD-Ottersleben

Gordon Oethe startete am heutigen Freitag bei der 3. Spartakiade des VfB MD-Ottersleben an. Bei diesem Nostalgieturnier wurde nach den alten Tischtennisregeln (2 Gewinnsätze bis 21, 38 mm Bälle, keine Auszeit) gespielt. Er startete in der Klasse Herren B. es waren 12 Spieler anwesen. Mit 1-2 Siegen landete er auf dem dritten Gruppenplatz. Bedingt durch den Turniermodus blieb noch die Hintertür zum erreichen des Viertelfinales. Er konnte sich mit einem 21-5 Sieg in einem Entscheidungssatz den klezen freien Viertelfinalplatz sichern. Dort war dann leider nicht viel zu holen und er schied dann aus.

16./17.06.2018: Deutsche Meisterschaften für Leistungsklassen

An diesem Wochende fanden die Deutschen Meisterschaften für Leistungsklassen statt. Gastgeber war diesmal der sächsiche Tischtennisverband. In der Klasse C (bis 1600) vertrat in Chemnitz Gordon Oethe die Farben des Tischtennisverbandes Sachsen-Anhalt. Zunächst fanden die Gruppenspiele im Einzel statt. Dort musste er leider sich nach drei 0-3 Niederlagen mit dem letzten Gruppenplatz zufrieden geben und schied in der Vorrunde aus. Nur im letzen Einzel gegen einen Vertreter aus Thüringen war ein Satzgewinn greifbar, leider verpasste er diesen noch knapp.
Am späten Samstagnachmittag fanden dann noch die Doppelkonkurrenzen stat. Er spielte mit einem Vertreter aus Baden-Würtemberg zusammen. Auch hier musste ersich bereits im Achtelfinale mit einer 0-3 Niederlage aus dem Turnier verabschieden. Im zweiten Satz war ein möglicher Satzgewinn drinn gewesen. Somit waren die Titelkämpfe leider schon nach dem ersten Turniertag beendet.

26.05.2018 : 7.
REFRASERV-Open des TTC Wolmirstedt

Am heutigen Samstag fanden zum 7mal die
REFRASERV-Open für 2er-Mannschaften des TTC Wolmirstedt statt. In diesem jahr vertrat Danny Lieske die Farben unseres Vereins. Er spielte in der Herren B-Klasse zusammen mit unserem ehemaliegen Vereinskollegen Sven Wiegand (jetzt FSV 1895 MD). Nach dem 2. Platz im vergangendem Jahr sollte in diesem Jahr der eine Schritt in Richtung Turniersieg gegangen werden.
Es waren 28 Teams am Start. Die Gruppenphase konnten die Beiden nach 3 Siegen als Gruppensieger abschließen und in die KO-Runde einziehen. Dort hatte man zunächst im Achtelfinale ein Freilos und stand somit bereits im Viertelfinale. Dort gelang ein knapper 2-1 Sieg, dies bedeutete Halbfinaleinzug. Im Halbfinale war dann gegen eine Kombination des SV Hötensleben / Eilsleber SV knapp 1-2 Siegen Endstadion. 



Gegen 2 Uhr des Folgetages war dann das Turnier und einem erreichten 3. Platz in einem stark besetztem Teilnehmerfeld beendet und es konnten die Siegerehrungen vorgenommen werden.

16.04.2018 : 2 Siege zum Saisonabschluss

Am heutigen Montag standen die letzten beiden Pflichtspiele der laufenden Saison für unsere Mannschaften statt.

Unsere 2. Mannschaft reiste zum Tabellenletzen HSV Medizin V und konnte einen knappen 9-6 Auswärstsieg verbuchen. Der Start in das Spiel begann holprig. Nur Henkel/Weise konnten einen Sieg in den Eingangsdoppeln verbuchen. Somit ging man mit einem 1-2 Rückstand in die erste Einzelrunde. Im oberen Paarkreuz wurden nach Sieg von Symanzik und Niederlage von Neumann die Punkte geteilt. Henkel und Weise konnten durch 2 Siege im mittleren Paarkreuz unser Team erstmalig mit 4-3 in Führung bringen. Mit einer Punkteteilung im unteren Paarkreuz nach Sieg von Berger und einer Niederlage von Ersatzmann Klimas ging man mit einer 6-3 Führung in den zweiten Durchgang. Oben wurden erneut die Punkte geteilt, diesmal sorgte Neumann für den Punktgewinn. Henkel und Weise im mittleren Paarkreuz sowie Berger im unterem Paarkreuz sorgten für den 9-5 zwischenstand und somit für die Endscheidung an dem heutigen Abend. Zum Abschluss blieb Klimas es vergönnt ebenfalls was zählbares zum Mannschaftserfolg beizutragen. Mit einem 9-6 Auswärtssieg und Platz 4 im Endklassment geht es in die Sommerpause. Man spielte mit folgender Aufstellung : Symanzik (1,0), Neumann (1,0), Henkel (2,5), Weise (2,5), Berger (2,0) und Klimas (Ers 0).

Zeitgleich empfing unsere Dritte die 5. Vertretung des SV Aufbau Empor Ost. Nach dem Niederlagen der unserer Zweiten (letzte Woche gegen die 2. Vertretung) und unserer Ersten (am Wochenende gegen die 1.Vertretung) wollte man die Ehre wieder herstellen und im dritten Vereinsduell innerhalb von 5 Tagen den ersten Erfolg gegen den Gast einfahren. Nach den Doppeln stand es 1-1. In zwei knappen Spielen konnten sich Jentzsch/Rummel knapp mit 3-2 durchsetzten, während Egbert und Andreas Schuchardt mit dem selben Ergebniss dem Gast gratulieren musste. In den Einzel gelang ein perfekter Start. In der ersten Einzelrunde konnten alle 4 Einzel gewonnen werden. Die zweite Einzelrunde endete nach Siegen von Rummel und David Schuchardt sowie Niederlagen von Jentzsch und Andreas Schuchardt 2-2 Unendschieden. Somit stand es vor der letzen Einzelrunde 7-3. In der letzen Einzelrunde musste nur noch Andreas Schuchartd den Gästen gratulieren. Mit einem 10-4 Heimerfolg geht es nun auch für unsere Dritte Mannschaft in die Sommerpause. Man spielte mit folgender Aufstellung : Jentzsch (2,5), Rummel (3,5), E.Schuchardt (0), A.Schuchardt (1,0) und D.Schuchardt (3,0). 

15.04.2018 : 1. Herren mit Niederlage zum Saisonabschluss

Am letzen Spieltrag reiste unsere 1. Mannschaft nach Ostelbien zur 1. Vertretung des Aufbau Empor Ost. Im letzen Spiel musste man erneut auf Schönfeld (Urlaub) verzichten, welcher von Berger vertreten wurde. Nachdem bereits seit Mitte März der letze Tabellenplatz für unserer Team feststand, wollte man sich würdig aus der schlecht verlaufenden Saison (nur 1 Sieg in der gesamten Saison) verabschieden. Bereits nach den Doppeln schien dieses Unterfangen aussichtlos, da man alle Doppel verlor und somit bereits mit einer 0-3 Hypothek in die Einzel ging. Auch die erste Einzelrunde verlief nicht viel besser, lediglich Schmidt und Oethe konnte jeweils knappe 3-2 Siege einfahren und ein Komplettdebakel verhindern. Zur Pause stand es somit 2-7. Im zweiten Durchgang gelang dann kein weiterer Einzelsieg zur Ergbenisskosmetik mehr, wobei Schmidt im Spitzeneinzel gegen den besten Einzelspieler der Saison sich nach zwischenzeitlicher 2-0 Satzführung noch 2-3 geschlagen geben musste. Am Ende stand eine 2-13 Niederlage zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (1,0), Lieske (0), Schönian (0), Koch (0), Oethe (1,0) und Berger (Ers 0).

12:04.2018 : 2. Herren mit Niederlage im vorletztem Saisonspiel

Im vorletztem Saisonspiel reiste unsere 2.Mannschaft zur dritten Vertretung des SV Aufbau Empor MD-Ost. Während für unsere Mannschaft der 4. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle feststeht, kämpfte der Gegner noch um den Klassenerhalt. Dementsprechend motiviert ging unser Gegner in diese Partie, in der wir auf Farr (oberes Paarkreuz) und Baumgart (mitteleres Paarkreuz) verzichten mussten. Bereits in den Doppel musste man sich ausnahmlos dem Geger geschlagen geben, somit ging mit einer 0-3 Hypothek in die erste Einzelrunde. Zunächst wurden im oberen Paarkreuz, nach Sieg von Symanzik und Niederlage von Neumann, die Punkte geteilt. Im mittleren Paarkreuz zogen Henkel und Weise jeweils den kürzen. In unteren Paarkreuz konnten Berger und Ersatzmann Rummel durch 2 knappe Siege wieder verkürzen. Es ging also mit einem 3-6 Rückstand in den zweiten Durchgang. Im oberen Paarkreuz konnte nur Symanzik punkten während Neumann sich geschlagen geben. Henkel und Weise konnen durch zwei sichere Siege im mitteleren Paarkreuz den 6-7 Anschluss herstellen. Es keimte wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn. Leider mussten sich im unteren Paarkreuz Berger und Rummel dem Gegner beugen. Am Ende stand eine 6-9 Niederlage zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Symanzik (2,0), Neumann (0), Henkel (1,0), Weise (1,0), Berger (1,0) und Rummel (Ers 1,0) 

09.04.2018 : 2. und 3.Herren siegreich im Duell mit dem SV Olvenstedt

Am heutigen Montag am waren sowohl die 2. Mannschaft als auch die 3. Mannschaft im Punktspieleinssatz. Beide Teams empfingen zeitgleich Vertretungen des SV MD-Olvenstedt. Die Zweite empfing die 1. Vereteung und unsere Dritte die 3.Vertretung. An diesem Abend war für die Gäste nicht viel zu bestellen. Unsere Teams fuhren jeweils hohe Siege ein.

Unsere 2. Mannschaft musste das Eingangsdoppel von Neumann/Berger gegen das Spitzendoppel der Gäste abgeben. Auch in den Einzeln war man den Gästen überlegen. Nur Neumann verlor knapp sein zweites Einzel in 5 Sätzen. Am Ende stand ein sicherer 13-2 Heimsieg zu Buche, wobei die Hälfte der Spiele erst in 5 Sätzen entschieden wurden.

Auch unsere 3. Mannschaft konnte einen hohen Mannschaftserfolg einfahren. Erneut ohne Kapitän Kubbutat ließ man den Gästen keine Chance und gewann locker mit 13-1. Den Ehrenpunkt musste A.Schuchardt an die Gäste überlassen, da er sein Auftakteinzel glatt mit 0-3 verlor. In den anderen 13 Duellen gönnte man den Olvenstedter lediglich noch 5 Sätzgewinne.

Für den erfolgreichen Abend sorgten heute:

2. Herren : Farr (2,5), Symanzik (2,5), Neumann (1,0), Henkel (2,5), Weise (2,5) und Berger (2,0).

3. Herren : Jentzsch (3,5), Rummel (3,5), A.Schuchardt (2,5) und D.Schuchardt (3,5).


04.04.2018 : 2. Herren verliert Spitzenspiel

Im drittletzen Auswärtsspiel reiste unsere 2. Mannschaft zum Spitzenspiel der 1. Stadtklasse zur 8. Vertretung des TTC "Börde" MD. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf ein Führungstrio bestand weiterhin noch die Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die Stadtliga. In diesem Spiel musste man auf Spitzenspieler Farr verzichten. Bereits die Doppel zeigten die Richtung in die dieses Spiel heute kippen sollte. Alle drei Eingangsdoppel mussten abgegeben werden, wobei Baumgart / Neumann nur knapp in 5 Sätzen scheiterten. Somit ging es mit einer 0-3 Hypothek in den ersten Einzeldurchgang. Auch hier blieb der Gastgeber dominant, lediglich Symanzik konnte im oberen Paarkreuz ein Erfolgserlebnis verbuchen und sein Einzel siegreich gestalten. In den anderen 5 Einzelspielen gelang nur Kapitän Henkel ein Satzgewinn. Bei einem Zwischenstand von 1-8 zur Halbzeit war die Chance auf einen Punktgewinn bereits aussichtslos. Auch im zweiten Einzeldurchgang war kein Kraut gewachsen, nur Weise konnte mit einem knappen 3-2 Erfolg im unteren Paarkreuz einen weiteren Punkt einfahren. Neumann mit einer knappen 2-3 Niederlage war nah an einem Einzelsieg dran. Am Ende stand eine klare 2-13 Auswärstniederlage zu Buche. Durch diese Niederlage hat man sich bei nun 4 Punkten Rückstand und nur noch 3 ausstehenden Spielen aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Man spielte mit folgender Aufstellung : Symanzik (1,0), Baumgart (0), Neumann (0), Henkel (0), Weise (1,0) und Berger (0).

02.04.2018 : Vereinsmeisterschaften 2018

Am heutigen Ostermontag fanden wie üblich die diesjährgen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung statt. 16 Aktive wollten ein Wort bei der diesjährigen Pokalvergabe mitreden. In Abwesenheit des amtierenden Einzel- und Doppeltitelträgers Christian Schönfeld (weilt derzeit im Urlaub) wurden ein neuer Titelträger im Einzel gesucht. Im Doppel versuchte wollte Rekordsieger Gordon Schmidt seinen Titel verteidigen.

Zunächst ging es gegen 14:30 Uhr mit den Doppeln los. 15 Teilnehmer wurden auf drei Fünfergruppen verteilt. In jeder Gruppe spielte jeder Spieler mit jedem ein Spiel und die erfolgreichsten Spieler zogen dann in die Endrunde ein. In der Gruppe A kam es gleich zu einer kleinen Überraschung. Nicht der fafourisierte Lieske (1. Mannschaft) konnte sich auf den direktem Weg für die Endrunde qualifizieren sondern Stefan Berger (2. Mannschaft) sowie Niels Jentzsch und Egbert Schuchardt (beide aus 3. Mannschaft) konnten in die Endrunde einziehen. Lieske blieb nur Platz 4. Als Turnierneuling musste der Sohn von Andreas Schuchardt noch etwas Lehrgeld zahlen und verlor alle seine Doppel relativ deutlich.
Aus der Gruppe B zogen mit Sven Baumgart und Ronald Henkel (beide 2. Mannschaft) sowie Maik Koch (1.Mannschaft) die erwarteten Akteure in die Endrunde ein. Für die Brüder David und Andreas Schuchardt blieben nur die Plätze 4 und 5.
Aus der Gruppe C zogen der Titelverteidiger Gordon Schmidt (1.Mannschaft) sowie Maik Schönian (1,Mannschaft) und Roman Farr (2.Mannschaft) in die Endrunde ein. Für Gordon Oethe (1.Mannschaft) und Johannes Neumann (2.Mannschaft) blieben nur die Plätze 4 und 5. Neben den 9 direkt für die Endrunde qualifizierten Spielern zog dann Danny Lieske als bester Gruppenvierter so gerade noch so in die Endrunde ein.
In der Endrunde wurde dann nach dem gleichen Modus wie in den Vorrunden gespielt. Es wurde in 2 Gruppen a 6 Spielern gespielt. Die beiden Gruppensieger bilden dann das neue Vereinsmeisterpaar.
In der Gruppe A konnte sich Maik Schönian mit 4 knappen 3-2 Siegen den Titel sichern. Spannend war der Kampf um Silber und Bronze. Im letzten Doppelspiel hatten Maik Koch und Egbert Schuchardt die Chance auf die Plätze 2 und 3, da sie bereits mit 2-0 gegen Schönian / Baumgart in Front lagen. Sie mussten diesen Spiel aber noch mit 2-3 abgeben und somit konnte sich Sven Baumgart über Silber freuen, für Maik Koch reichte es noch zu Bronze.
In der Gruppe B konnte sich Gordon Schmidt sicher mit 4 Siegen durchsetzten und seinen Titel verteidigen. Mit Stefan Berger und Ronald Henkel konnten sich 2 Spieler der 2. Mannschaft über Gold und Silber freuen. Für Danny Lieske blieb nur der undankbare 4.Platz. Roman Farr wurde Gruppenletzer.

Endergebnisse Doppel
Platz 1     Gordon Schmidt / Maik Schönian 
Platz 2  Sven Baumgart / Stefan Berger 
Platz 3  Maik Koch / Ronald Henkel


v.l.n.r. : S.Baumgart, S.Berger, M.Schönian, G.Schmidt, M.Koch + R.Henkel

Nach einer kurzen Pause startete dann um 19:00 Uhr die Einzelkonkurrenz. 13 Spieler wurden auf 3 Gruppen verteilt.
In der am stärksten besetzen Gruppe A konnten sich Gordon Schmidt, Stefan Symanzik und Johannes Neumann für das Viertelfinale qualifizieren. Für Maik Koch und David Schuchardt blieben nur die Plätze 4 und 5.
In der Gruppe B hatte der favourierte Danny Lieske gegen den Familienclan Schuchardt wenig Problem und gewann sicher die Gruppen. Andreas Schuchardt konnte das endscheidene Duell um einen Platz im KO-Feld gegen seinen Vater Egbert sicher gewinnen. Jan Luca Wilke musste sich im Familienranking (hinter Vater und Opa) erwartungsgemäß mit Platz 4 begnügen.
Aus der Gruppe C ging Maik Schönian mit 3-0 Siegen als Gruppensieger ins Viertelfinale. Stefan Berger konnte sich knapp gegen Gordon Oethe durchsetzten und ebenfalls in die KO-Runde einziehen. Gordon Oethe hatte im letzten Einzel gegen Schönian die Chance auf ein Weiterkommen, scheiterte aber nach 2-0 führung noch mit 2-3. Somit blieb nach 2 knappen 2-3 Niederlagen und einen Sieg nur Rang 3. Für Niels Jentzsch war hier nichts zu holen und er wurden Gruppenvierter.
Gordon Oethe konnte sich anschließend, als bester Gruppenausscheider gegenüber Koch (Gruppe A) und E.Schuchardt (Gruppe B), als Lucky Looser doch noch für den letzen freien Platz im KO-Feld qualifizieren.
Im Viertelfinale ging es dann um den Einzug ins Halbfinale. Hier konnten sich dann Lieske (3-2 gegen Neumann), Schmidt (3-0 gegen Berger), Symanzik (3-1 gegen Schönian) sowie Oethe (3-1 gegen A.Schuchardt) durchsetzen und in die Vorschlussrunde einziehen. Im ersten Halbfinale konnte sich Schmidt sicher mit 3-0 gegen Lieske durchsetzten und ins Endspiel einziehen. Im zweiten Halbfinale wurde es spannender. Zunächst konnte sich Stefan Symanzik durch zwei knappe Satzerfolge einen 2-0 Vorsprung herausspielen. Da verlor er aber der Faden und Gordon Oethe konnte sich irgendwie zurückkämpfen und das Spiel noch zu seinen Grunsten drehen und mit einem 3-2 Sieg ins Endspiel einziehen. Im Endspiel war das Glück dann aber aufgebraucht. Gordon Schmidt spielte seine Klasse aus und gewann das Endspiel mit 3-0 und damit mehr als verdient den Titel des Vereinsmeisters.

Endergebnisse Einzel
Platz 1  Gordon Schmidt
Platz 2  Gordon Oethe
Platz 3  Danny Lieske
Platz 3   Stefan Symanzik


v.l.n.r : S.Symanzik, G.Schmidt, G.Oethe + D.Lieske

22.03.2018 : 3. Herren ohne Chance bei den Tabellendritten

Am drittletzten Spieltag reiste unsere 3. Mannschaft zur dritten Vertretung des USC OvG MD. Im Duell zweier Tabellennachbarn (Dritter vs. Fünfter) konnte man im Vorfeld ein ausgeglichen Spiel erwarten. Ohne Kapitän Kubbutat dafür mit Familie Schuchardt war am heutigem Tage nichts zu hohlen. Nach den Doppeln stand es noch 1-1. Klimas/Rummel konnten gewinnen, E.Schuchardt/A.Schuchardt verloren hingegen. In der ersten Einzelrunde musste man alle Einzel abgeben und lag nun erstmal mit 1-5 hinten. Auch die zweite und dritte Einzelrunde lief nicht viel besser, nur Klimas konnte hier seine beiden Einzel gewinnen. Damit war die 3-11 Niederlage nicht zu verhindern. Man spielte mit folgender Aufstellung : Klimas (2,5), Rummel (0,5), E.Schuchardt (0), A.Schuchard (0) und D.Schuchardt (0).

19.03.2018 : 2. Herren gewinnt gegen den Tabellenführer

Am 18 Spieltag empfing unsere 2. Mannschaft den Tabellenführer ESV Lokomotive MD. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste gelang in den Doppeln eine knappe 2-1 Führung. Nur Baumgart/Neumann mussten sich knapp nach 2-0 Führung noch 2-3 dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben. Die erste Einzelrunde begann holprig. Im oberen Paarkreuz mussten Farr und Symanzik dem Gegener gratulieren. Im mittleren Paarkreuz wurden nach dem Sieg von Neumann und der Niederlage von Weise die Punkte geteilt. Zwischenstand 3-4. Das untere Paarkreuz leitete dann die Wende ein. Nach Siegen von Berger und Weise ging man mit einer knappen 5-4 Führung in den zweiten Durchgang. Hier hatten die Gäste kaum noch was entgegen zusetzen. Fünf Siege am Stück bedeuteten den 10-4 Zwischenstand und den damit verbundeten Heimsieg. Im letztem Einzel betrieb der Gast nur noch Ergebniskosmetik. Durch den 10-5 Heimsieg liegt man 4 Spiele vor Saisonende 2 Punkte hinter dem Spitzentrio. In der Woche nach Ostern steigt dann das nächste Topspiel, wenn man beim Tabellendritten TTC Börde MD VIII antritt. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (1,5), Symanzim (1,5), Baumgart (0), Neumann (2,0), Weise (1,5), Berger (1,5) und Rummel (Ers 1,0).   

18.03.2018 : 1. Herren verliert knapp

Am vorletzem Spieltag reiste unsere 1. Mannschaft zum Tabellenzweiten TTC Handwerk. Man musste krankheitsbedingt auf Schönian verzichten, welcher von Berger vertreten wurde. Nach den Doppeln ging man mit 2-1 in Führung. Während Schmidt/Lieske und Koch/Berger Siege feiern konnten, mussten sich Schönfeld/Oethe knapp in 4 hartumkämpften Sätzen mit 1-3 geschlagen geben. Die erste Einzelrunde verlief ernüchternd, da nur Schmidt einen Einzelsie verbuchen konnte. Somit ging man einem 3-6 in den zweiten Durchgang. Als Schmidt im Spitzeneinzel verlor, war das Spiel fast entschieden. Jedoch konnte man durch 4 Siege bei nur einer Niederlage auf 7-8 verkürzen. Also hatte man im abschließendem Endscheidungsdoppel noch die Chance auf einen Punktgewinn. Zunächst lief alles nach Plan. Die ersten beiden Sätze konnten Schmidt/Lieske gewinnen und mit 2-0 in Führung gehen, als die beiden im dritten Satz auf 9-4 davonzogen, war der Mannschaftspunktgewinn in Reichweite. Leider verloren die beiden dann völlig den Faden und mussten nicht nur noch den dritten Satz mit 9-11 abgeben, sonder verloren auch das Doppel im 5 Sätzen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (1,5), Schönfeld (1,0), Lieske (1,5), Koch (0,5), Oethe (1,0) und Berger (Ers 1,5).   

12.03.2018 : 3. Herren verliert knapp

Am heutigen Montag empfing unsere 3. Mannschaft die 3. Vertretung des ESV Lokomotive MD. Nach den Doppeln stand es 1-1. Während Jentzsch/Rummel knapp mit 3-2 gewannen, mussten such A.Schuchardt/D.Schuchardt knapp mit 2-3 geschlagen geben. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen, Siegen von Rummel und A.Schuchardt standen Niederlagen von Jentzsch und D.Schuchardt gegenüber. In der dritten Einzelrunde konnte nur D.Schuchardt einen Sieg einfahren, damit konnten die Gäste vor der abschließenden Einzelrunde mit 6-4 in Führung gehen. Da diese 2-2 (Siege durch Jentzsch und Rummel) musste sich unsere Mannschaft bereits zum sechsten Mal in dieser Saison knapp mit 6-8 geschlagen geben und verbleibt auf den 5. Tabellenplatz. Man spielte mit folgender Aufstellung : Jentzsch (1,5), Rummel (2,5), A.Schuchardt (1,0), D.Schuchardt (1,0). 

08.03.2018 : 3. Herren mit Auswärtssieg

Unsere 3. Mannschaft reiste heute zur 5. Vertretung. Nach den Doppeln stand es nach Siegen von A.Schuchardt/D.Schuchardt und der Niederlage von Rummel/E.Schuchardt 1-1. In der ersten Einzelrunde konnte sich unser Team mit 3-1 Siegen durchsetzten, da nur E.Schuchardt verlor. Auch die zweite Einzelrunde konnte mit 3-1 Siegen sieegreich gestaltetet werden. Somit ging man mit einer 7-3 Führung in die abschließende Einzelrunde, da auch diese mit 3-1 Siegen entschieden wurde, nur E.Schuchardt hatte heute nicht seinen Tag, konnte man mit einem 10-4 Ausärtssieg die Heimreise antreten. Man spielte mit folgender Aufstellung : Rummel (3,0), E.Schuchardt (0), A.Schuchardt (3,5) und D.Schuchardt (3,5).

05.03.2018 : 2. Herren mit Heimsieg

Am 17. Spieltag empfing unsere 2. Mannschaft den Tabellenvorletzem USC OvG MD III. In diesem Spiel musste man auf Kapitän Henkel verzichten, dennoch konnte man einen sicheren Heimsieg einfahren. In den Doppeln konnte bereits eine 3-0 Führung herrausgespielt werden. Nach Siegen im oberen Paarkreuz konnte diese Führung auf 5-0 ausgebaut werden. Im mittleren Paarkreuz konnten die Gäste das erste Mal jubeln und beide Siege einfahren. Weise und Berger im unteren Paarkreuz konnten den alten Abstand durch 2 Siege wieder herstellen. Mit einer sicheren 7-2 Führung ging es dann in den zweiten Einzeldurchgang. Da hier nur Baumgart passen musste stand der sichere 12-3 Heimsieg zu Buche. Somit bleibt man 5 Spiele vor Saisonschluß als Tabellenvierter in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (2,5), Symanzik (2,5), Baumgart (0,5), Neumann (1,5), Weise (2,5) und Berger (2,5).

26.02.2018 : 2.Herren gewinnt Verfolgerduell

Am 16. Spieltag reiste unsere 2.Mannschaft im Verfolgerduell zur dritten Vertretung des TTC Handwerk MD. In den Doppeln gelang ein perfekter Start, da alle drei Doppel gewinnen konnten. In der ersten Einzelrunde konnte dieseer Vorsprung weiter ausgebaut werden, da nur Symanzik und Henkel ihre Einzel abgeben mussten. Somit ging man mit einer souveränen 7-2 Führung in den zweiten Durchgang. Hier musste sich nur noch Symanzik geschlagen geben. Am Ende stand ein unerwartet sicherer 12-3 Auswärtssieg zu Buche. Somit verbleibt man 6 Runden vor dem Saisonende auf dem 4 Tabellenplatz und kann bei nur 3 Punkten Rückstand ggf. noch in Richtung Aufstiegsplätze schielen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (2,5), Symanzik (0,5), Neumann (2,5), Henkel (1,5), Weise (2,5) und Berger (2,5).

25.02.2018 : 1.Herren verliert erneut

Am diesen Spieltag fand das "Endspiel" um den Klassenerhalt zwischen unserer 1. Mannschaft und der zweiten Vertretung des FSV 1895 MD statt. Nach dem bislang einzigen Mannschaftspunkten (Sieg im Hinspiel) machte sich unser Team berechtigte Hoffnung auf erneut was zählbaren. Nach den Doppel aber erstmal die Ernüchterung, da nur Schmidt/Schönfeld gewinnen konnten llag man 1-2 hinten. Auch die erste Einzelrunde verlief nicht nach Plan, nur Schmidt und Koch konnten Ihre Einzel gewinnen. Somit ging man mit einer 3-6 Hypothek in den zweiten Durchgang. Nach der Niederlage von Schmidt im Spitzeneinzel keimte durch 3 Einzelsiege von Schönfeld, Lieske und Schönian wieder leichte Hoffung auf Punkte. Leider versagten Koch und Oethe im unteren Paarkreuz die Nervern und mussten jeweils dem Gegner gratulieren. Somit war die 6-9 Niederlage nicht zu verhindern. Damit bleibt man nun mit 3 Punkten Rückstand Tabellenletzer. Bei noch 2 austehenden Spielen wird es fast aussichtslos diesen wieder zu verlassen. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (1,5), Schönfeld (1,5), Lieske (1,0), Schönian (1,0), Koch (1,0) und Oethe (0). 

23.02.2018 : Stadtpokal Final Four

Der HSV Medizin MD war der Gastgeber der diesjährigen Runde der letzen 4 Mannschaften des Stadtpokals auf Stadtmaßstab. Neben dem Gastgeber als Titelverteidiger, waren der TTC Börde MD (Stadtliga), der FSV 1895 MD (1. Stadtklasse) und unsere 2. Mannschaft vertreten. Für unser Team starteten Roman Farr, Fredrik-Christoph Weise und Stefan Berger. Die Halbfinalauslosung sorgte zunächst im Halbfinale für das Duell mit dem Gastgeber. In der ersten Einzelrunde konnte nur Stefan Berger gegen Andre Nickel gewinnen. Dadurch lag man zunächst mit 1-2 hinten. Das Doppel konnten Farr/Weise nach 0-2 Satzrückstand noch drehen und sorgten somit für den 2-2 Ausgleich. In der zweiten Runde unterlag zunächst Farr im Spitzeneinzel. Weise musste sich ebenfalls knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Somit verlor man leider das Halbfinale mit 2-4.

Nach einer kurzen Pause spielte anschließend nun kleinem Finale um Platz 3 gegen den FSV 1895 MD, welcher im 2. Halbfinale glatt mit 0-4 gegen den TTC Börde verlor. In der ersten Einzelrunde konnte erneut nur Stefan Berger sein Einzel siegreich gestalten. Das anschließende Doppel verloren Farr/Weise. Somit lag man vor der zweiten Einzelrunde bereits mit 1-3 hinten. Im Spitzeneinzel konnte Farr leider keine Wende einleiten. Dadurch verlor man das Spiel um Platz 3 mit 1-4 und wurde am Ende Vierter.

Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (0,5), Weise (0,5) und Berger (2,0).


17.02.2018 : 1. Herren verliert

Am 09. Spieltag reiste unsere 1. Mannschaft zur 4. Vertretung des SV Eintr. MD-Diesdorf. Man musste auf Schönfeld verzichten, welcher von Weise vertreten wurde. Man stellte die Doppel etwas um. Schmidt/Schönian konnten gewinnen, während Koch/Weise verlor. Lieske/Oethe verpasste den Sieg und musste nach 2-0 Führung noch dem Gegner gratulieren. In der ersten Einzelrunde konnten nur Schmidt (nach 0-2 Satzrückstand) und Oethe gewinnen. Somit ging es mit einem 3-6 Rückstand in den zweiten Durchgang. Hier konnten keine Einzel gewonnnen werden, also war die 3-12 Niederlage nicht zu verhindern. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (1,5), Lieske (0), Schönian (0,5), Koch (0), Oethe (1,0) und Weise (Ers 0). 


05.02.2018 : 3. Herren remis

Am 15. Spieltag gastierte die 2.Vertretung des ESV Lok Südost bei unserer 3. Mannschaft. Erneut musste man auf Kapitän Kubbutat verzichten. Nach den Doppeln stand es 1-1, da nur Klimas/Jentzsch ihr Spiel siegreich gestalten konnten. In der ersten Einzelrunde erspielte man sich durch Siege von Jentzsch und A.Schuchardt sowie Niederlagen von Klimas und Rummel ein 2-2. Die 2.Einzelrunde konnte unser Team mit 3-1 Siegen siegreich gestalten, hier musste sich nur A. Schuachrdt geschlagen geben. Somit stand es vor der abschließenden Runde 6-4. Da in der letzten Runde nur noch Klimas jubeln durfte, stand am Ende ein leistungsgerechtes 7-7 Unendschieden zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Klimas (2,5), Jentzsch (2,5), Rummel (1,0) und A. Schuchardt (1,0).

31.01.2018 : 2.Herren verliert knapp in Diesdorf

Am 14. Spieltag reiste man unsere 2. Mannschaft ohne Ihre Nr. 1 Farr zum Tabellennachbarn SV Eintr. Diesdorf VI. Nach der unötigen Niederlage aus der Hinrunde (13-2 Sieg, aber Verlorenwertung wegen falscher Doppelaufstellung) wollte man sich nun due Punkte wiederholen. In den Doppeln wollte man sich einen kleinen Vorteil verschaffen und stellte die Doppel taktisch auf. Dieser Zug misslang leider, denn nach den Doppeln lag man nicht wie gewünscht in Führung sondern knapp mit 1-2 hinten. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen und endete 3-3, wobei Neumann und Berger jeweils erst in 5 Sätzen verloren. Auch die zweite Einzelrunde endetet 3-3, wobei Symanzik und Weise knapp in 5 Sätzen verloren. Somit stand es vor dem Endtscheidungsdoppel 7-8. Nun rächte sich sich die Taktik aus den Eingangsdoppeln, da das vermeitlich schwächste Doppel den Punktgewinn noch möglich machen sollte. Berger und Ersatzmann Schuchardt kämpften konnten aber trotz guter Lesitung die Niederlage nicht verhindern. Somt verlor man den Mannschaftskampf am Ende mit 7-9. Man spielte mit folgender Aufstellung : Symanzik (1,0), Neumann (1,0), Henkel (2,5), Weise (1,5), Berger (1,0) und A.Schuchardt (0).

28.01.2018 : 1. Herren startet mit Niederlage in die Rückrunde

Kurz vor Ende des 1. Kalendermonats startete auch unsere 1. Mannschaft in die 2. Saisonhälfte. Man empfing zu Hause den Tabellenzweiten VfB MD-Ottersleben III. In den Doppeln konnte leider nur 1 Sieg eingefahren werden, da nur Schmidt/Schönfeld gewinnen konnten. Als zunächst Schmidt zum 2-2 ausgleichen konnte, sah es nach einem spannendem Spiel aus, in den folgenden 5 Einzeln der 1. Runde konnte nur noch Koch einen Sieg, gegen einen Nachwuchsspieler, welcher sein Debüt bei den Herren gab einfahren. Somit stand es zur Pause 3-6. In der zweiten Einzelrunde konnte Schmidt im Spitzeneinzel auf 4-6 verkürzen. In den abschließenden 5 Einzeln konnte nur noch Oethe gegen den Nachwuchsspieler punkten, wobei Schönfeld und Koch erst in 5 Sätzen verloren. Somit stand es am Ende 5-10. Man spielte mit folgender Aufstellung : Schmidt (2,5), Schönfeld (0,5), Lieske (0), Schönian (0), Koch (1,0) und Oethe (1,0).

22.01.2018 : 2. Herren zieht ins Final-Four ein, 3.Herren mit Heimsieg

Am heutigen Montag waren empfing unsere 2. Mannschaft die Stadtligavertretung des SV Eintracht-Diesdorf im Viertelfinale des Stadtpokals. In der ersten Einzelrunde gerit unsere Mannschaft zunächst ins hintertreffen. Spitzenspieler Farr konnte seinen Gegner mit 3-2 Niederringen, da aber Symanzik und Weise ihre Einzel verloren lag man mit 1-2 hinten. Farr/Symanzik konnten im Doppel mit einem knappen 3-2 Sieg den 2-2 Ausgleich herstellen. In der zweiten Einzelrunde erwies Farr erneut Kämpferherz, denn auch das dritte Spiel am heuten Tage konnte er knapp mit 3-2 gewinnen. Da Weise 1-3 verlor, lag es an Symanzik im abschließenden Einzel, ob es mit dem Einzug ins diesjährige Final-Four klappt. Und hielt seinen Gegner in Schacht und konnte mit einem 3-1 Sieg den knappen 4-3 Mannschaftssieg einfahren. Damit steht unsere 2. Mannschaft unter den besten 4 Teams der diesjährigen Pokalrunde. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (2,5), Symanzik (1,5) und Weise (0).

Auch unsere 3. Mannschaft konnte am heutigen Spieltag jubeln. Ohne Kapitän Kubbutat gelang ein ungefährdeter 10-4 Heimsieg gegen die 4 Vertretung des KSC Blau-Weiß 90 MD. An dem Gesamterfolg waren alle 5 eingesetzen Spieler beteiligt. Man spielte mit folgender Aufstellung : Jentzsch (2,5), Rummel (2,5), A.Schuchardt (0,5), Obst (3,0) und D.Schuchardt (1,0). 

A


17.01.2018 : 3. Herren verliert knapp

Am 13. Spieltag reiste unsere 3. Mannschaft zum verlustpunktfreien Tabellenführer SV Eintracht Diesdorf VII. Man musste diesmal auf Kapitän Kubbutat verzichten, dennoch war man dem Gegener ebenbürtig. Nach den Doppel stand es 1-1, nur Klimas/Jentszch mussten sich knapp geschlagen geben. Auch in den Einzeln blieb es ausgeglichen, die ersten beiden Einzelrunden endetet jeweils 2-2, somit ging es mit einem 5-5 in die Schlussrunde. Da hier nur noch Jentsch gewinnen konnte, stnd die unglückliche 6-8 Niederlage zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Klima (2,0), Jentzsch (1,0), Rummel (1,5) und E.Schuchardt (1,5). 

15.01.2018 : 2. Herren verliert Spitzenspiel

Am 2. Rückrundenspieltag empfing unsere 2. Mannschaft die 3. Vertretung des Fermersleber SV. Nach den Doppeln lag man mit 2-1 in Führung, da nur Neumann/Berger sich dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben mussten. Nachdem Farr im Auftakteinzel siegreich war musste alle anderen 5 Einzel der ersten Runde abgegeben werden. Somit ging man mit einem 3-6 Rückstand in die zweite Einzelrunde. Hier konnten leider auch nur Symanzik und Weise einen Einzelsieg verbuchen. Somit war die 5-10 Heimniederlage nicht zu verhindern. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (1,5), Symanzik   (1,5), Neumann (0), Henkel (0,5), Weise (1,5) und Berger (0). 

08.01.2018 : 2. Herren und 3. Herren erfolgreich zum Rückrundenauftakt

Zum Auftakt der Rückrunde empfing unsere 2.Mannschaft die zweite Vertretung des Post SV. Nach der knappen Niederlage und unötigen Niederlage im Hinspiel (mit einem Mann weniger) wollte man diesmal die Revanche. Diesmal trat man in Bestzbesetzung an. Nach den Doppeln stand es bereits 3-0. Nachdem man im oberen Paarkreuz beide Einzel knapp im 5 Sätzen abgegeben musste, konnte man in der ersten Runde die folgenden 4 Spiele gewinnen und man ging mit einer 7-2 Führung in die zweite Runde. Hier verlor dann nur noch Farr im Spitzeneinzel knapp mit 2-3. Am Ende stand ein souveräner 12-3 Heimsieg zu Buche. Man spielte mit folgender Aufstellung : Farr (0,5), Symanzik (1,5), Baumgart (2,5), Neumann (2,5), Henkel (2,5) und Weise (2,5).

Zum Rückrundenauftakt reiste unsere 3.Mannschaft zum Tabellennachbarn SV Aufbau Elbe IV. In diesem Spiel konnte man einen überraschend klaren 11-3 Auswärtssieg einfahren. Nach den Doppel führte man bereits mit 2-0. Auch in den Einzeln konnte man sich mit 9-3 Siegen behaupten, wobei das Ergebniss klarer aussieht als es war. Man konnte ingesamt 6 Einzelsiege erst im Endscheidungssatz gewinnnen. Durch diesen Sieg blieb man an den Aufstiegsplätzen dran. Man spielte mit folgender Aufstellung : Kubbutat (2,5), Jentzsch (3,5), Rummel (1,5) und Obst (3,5).  


30.07.2017 : 11. Stahl-Cup 2017

Am heutigen Sonntag richteten wir zum mittlerweile 11. Mal das Zweiermannschaftsturnier um den Stahl-Cup aus. Erneut war der Zuspruch enorm. Um 09:30 Uhr ging es dann los. Es waren 28 Teams aus 30 Vereinen und 5 Bundesländern am Start. Sie wurden anhand ihrer Stärke (Gesamt-QTTR) in ein Herren A und ein Herren B-Feld aufgteilt. Neben vielen bekannten Gesichtern nahmen auch 19 Spieler erstmalig am Turnier teil. Unter den Teilnehmern waren auch drei Vorjahressieger am Start. Bernd Müller/Dierk Eilers (Rodenkirchen/Treptow Berlin) im B-Feld sowie Luisa Windirsch (Riestedt) im A-Feld diesmal mit einem anderem Partner.  

Wir bedanken uns bei der ELAN Elektroanlagen GmbH aus Magdeburg, die uns wie jedes Jahr finanziel bei der Turnierausrichtung unterstützt haben.

Herren A
Die 14 Teams wurden auf zwei 5er-Gruppen und einer 4er-Gruppe aufgeteilt. Nach vielen spannenden Spielen konnten sich zumeist die favourierten Teams durchsetzen. Neben Lieske/Wiegand (als Gruppensieger) schaffte es mit Schmidt/Schönfeld, ein weiteres Team des Gastgebers, so eben als Gruppendritter ins Viertelfinale. Im Viertelfinale konnten sich die favorisierten Teams Selent/Lehmann und Bochmann/Windirsch relativ souverän durchsetzen. Schmidt/Schönfeld konnten sich knapp gegen Rathke/Sander behaupten. Etwas überraschend war das Aus für Lieske/Wiegand. Sie verloren knapp mit 2-3 gegen Schwark/Neumann (Reform MD). Die Halbfinals waren dann klare Angelegenheiten für Selent/Lehmann (gegen Schmidt/Schönfeld) sowie Bochmann/Windirsch (gegen Schwark/Neumann). Nur Schmidt/Schönfeld konnten knapp das Doppel gewinnen. Das Finale war dann ebenfalls eine klare Sache für Bochmann/Windirsch. Mit einem 3-0 (3x 3-1 Siege) konnten sich die beiden Durschsetzten und nach gut 12 Stunden den Turniersieg feiern. Mit Luisa Windirsch schaffte es in 11 Jahren erstmalig jemand den Turniersieg aus dem Vorjahr zu wiederhohlen.

Herren B
Auch im B-Feld waren 14 Teams am Start. Unter den Teilnehmern waren mit Koch/Neumann, Henkel/Weise und Kipnich/E.Schuchardt drei Teams des Gastgebers. Vom Gastgeber schafften es nur Koch/Neumann ins Viertelfinale. Mit Kotrba / Pubanz schied eines der topgesetzten Teams bereits in der Vorrunde aus. Ansonnsten konnsten sich die favourierten Teams durchsetzten, darunter auch der Titelverteidiger, und ins Viertelfinale einziehen.
Die Viertelfinalpaarungen waren an Spannung nicht zu überbieten. Der Titelträger 2016 Müller/Eilers konnte sich sicher mit 3-0 gegen den Sieger von 2015 Sablitzki / Gratzias durchsetzten, wobei ein Einzel und das Doppel nur knapp mit 3-2 gewonnen wurde. Die übrigen drei Viertelfinalpaarungen gingen alle über die volle Distanz. Sowohl Koch/Neumann (gegen Bergmann/Kotsch), Kotsch/Junold (gegen Winopal/Brandt) und Peters/Rychlicki (gegen Kahler/Behrens) gewannen knapp mit 3-2 und zogen in die Halbfinals ein. Dort setzten sich dann die favouriserten Teams Müller/Eilers (3-1 gegen Koch/Neumann) und Peters/Rychlicki (3-2 gegen Junold/Kotsch) durch. Im Finale standen sich dann zwei gemischte Kombinationen aus Rodenkirchen und Treptow Berlin gegenüber. Müller/Eilers siegten sicher mit 3-0 gegen Peters/Rychlicki und konnten somit wie Windirsch im Herren-A-Feld erfolgreich und erstmalig den Titel verteidigen.

Trostrunde
Die Trostrunde wurde als Doppelturnier weitergespielt. Hier spielten die ausgeschiedenen Teams aus dem Herren A und B-Feld gemeinsam um den Titel. Diesen konnten sich am Ende Dustin Oberheu und Markus Frankenfeld (beide TTC "Börde" MD) durch einen 3-2 Sieg gegen die Sommersdorfer Marko Krebs und Stefan Michalke sichern. Auf den geteilten dritten Plätzen landeten die Paarungen K.Möller/P.Möller (beide TTV Barleben 09) und D.Newe/D.Timmerberg (beide SG Aufbau Schwerz).

Platzierungen im Überblick

Herren A - 1.Platz   Herren B - 1.Platz
Christian Bochmann
(SV Eintracht MD-Diesdorf)
 /  Luisa Windirsch
(SV Alemania Riestedt)
    Bernd Müller
(AT Rodenkirchen)
 / Dierk Eilers
(TTV Treptow 90 Berlin)
   
Herren A - 2.Platz   Herren B - 2.Platz
David Selent
(Hallescher TTV)
 / Steffen Lehmann
(TTV Klostermansfeld)
  Damian Rychlicki
(TTV Treptow 90 Berlin)
 /  Michael Peters
(AT Rodenkirchen)
 
Herren A - 3.Platz   Herren B - 3.Platz
Steffen Neumann
(WSG MD-Reform)
 / Fabian Schwark
(WSG MD-Reform)
  Johannes Neumann
(SG Stahl MD-Nord)
 / Maik Koch
(SG Stahl MD-Nord)
 
Herren A - 3.Platz   Herren B - 3.Platz
Christian Schönfeld
(SG Stahl MD-Nord)
 /  Gordon Schmidt
(SG Stahl MD-Nord)
  Niclas Junold
(SG Eisdorf 1918)
 /  Robert Kotsch
(SG 1948 Schochwitz)
 
Trostrunde - 1.Platz
   
Markus Frankenfeld
(TTC "Börde" MD)
 / Dustin Oberheu
(TTC "Börde" MD)
       
         
             

17.04.2017 : Vereinsmeisterschaften

Am Ostermontag fanden tradiotionsgemäß die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisbateilung statt. Diesmal fanden sich 20 Mitglieder ein um die Nachfolge der aktuellen Titelträger Schmidt (Einzel) und Wiegand/Neumann (Doppel).

Zunächst ging es mit den Doppeln los. Die Tielnehmer wurden auf 5 Vierergruppen verteilt. In jeder Guppe spielte jeder Spieler mit jedem ein Spiel und die beiden erfolgreichsten zogen in die Endrunde ein. Nach vielen engen Spielen kamen Symanzik und Lieske (gruppe A), Schmidt und Kubbutat (Gruppe B), Oethe und Berger (Gruppe C), Henkel und Schönfeld (Gruppe D und Farr und Baumgart (aus Gruppe E) eine Runde weiter. In den meiseten Gruppen entschieden die gewonnen Bälle über das weiterkommen, am knappesten war das Ergebnis in Gruppe E. Hier waren Baumgart und Andreas Schuchardt SDieg, Satz und Bällegleich, somit musste das Los entscheiden. Hier hatte Baumgart das bessere Ende auf seiner Seite und kam weiter. In der Endrunde wurden die verbliebenden 10 Spieler auf zwei Fünfergruppen verteilt. Nach weiteren 4 Spielen standen die neuen Titelträger fest. In Gruppe A siegte Schönfeld mit 3-1 Siegen knapp vor Lieske (3-1). Auf Platz 3 landete Oethe (mit 2-2 Siegen) vor Farr und Kubbutat (mit jeweils 1-3 Siegen). In Gruppe B setzte sich Schmidt im letztem Spiel knapp mit 3-1 Siegen vor Symanzik (ebenfalls 3-1). Dritter wurde Baumgart (2-2 Siege) vor Henkel und Berger (jeweils 1-3).

Doppel
Platz 1      Gordon Schmidt / Christian Schönfeld
Platz 2      Danny Lieske / Stefan Symanzik
Platz 3      Gordon Oethe / Sven Baumgart


Die Platzierten im Doppel


Nach einer kurzen Pause ging es dann mit der Einzelkonkurenz weiter. Die Teilnehmer wurde auf 5 Vierergruppen verteilt. Aus jeder Gruppe kamen die beiden Erstplatzierten sowie die beiden besten Gruppendritten weiter. In Gruppe A setzte sich Berger und Weise durch. Aus Gruppe B kamen Schmidt und Baumgart sowie Schönian (als einer der beiden besten Gruppendritten) In Gruppe C waren Lieske und Neumann am erfolgreichsten. Schönfeld und Henkel (Gruppe D) kamen ebenfalls eine Runde weiter. Am spannensten war es in Gruppe E. Hier hatten 3 Spieler 2-1 Siege. Koch siegte vor Symanzik und Farr. Alle drei Spieler kamen eine Rund weiter.
Weiter ging es mit der KO-Runde. Mit Schönfeld , Lieske, Berger und Koch hatten vier Gruppensieger im Achtelfinale ein Freilos und standen direkt im Viertelfinale. Mit Schmidt musste ein Gruppensieger bereits im Achtelfinale antreten. Hier spielte er gegen Symanzik. In der spannenden und umkämpften Partie konnte sich Symanzik etwas überraschend gegen Schmidt mit 3-2 durhsetzen und ins Viertelfinale einziehen. Die anderen Achtelfinalpartien waren größtenteils einseitig. Weise siegte sicher 3-0 gegen Schönian, Farr konnte sich ebenfalls mit 3-0 gegen Henkel durchsetzen. Auch Baumgart hatte relativ leichtes Spiel und gewann sicher 3-0 gegen Neumann. Im Viertelfianle siegte Schönfeld 3-0 gegen Weise, Symanzik 3-1 gegen Lieske, Farr 3-0 gegen Berger und Baumgart 3-1 gegen Koch. In der Vorschlussrunde stand mit Schönfeld nur ein Spieler der ersten Mannschaft, Während die zweite Vertretung noch mit drei Leuten vertren war. Schönfeld wurde seiner nun Fafourienrolle gerecht und gewann sicher mit 3-0 gegen Symanzik. Ebenfalls in Endspiel zog Baumgart nach einem 3-0 Sieg gegen Farr. Im Finale konnte Schönfeld mit einem sicheren 3-0 Sieg nach dem Doppeltitel auch den Einzeltitel erringen. Er blieb im gesamtem Turnierverlauf der Einzelkonkurrenz ohne Satzverlust.

Doppel
Platz 1  Christian Schönfeld
Platz 2  Sven Baumgart
Platz 3  Stefan Symanzik
Platz 3  Roman Farr


Die Platzierten im Einzel



 


 
  IMPRESSUM  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=